Nighthawk

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Nach 24.00 Uhr runde zwei Kilometer durch den Tiergarten zu laufen, ist eine Herausforderung. Die Nacht ist schwarz, auf den unbeleuchteten Waldschneisen quer durch den Tiergarten muss man den Weg anhand des Bodenbelages ertasten und sich an den Baumwipfeln, die sich ein wenig vom Himmel dunkel abzeichnen, orientieren. Die genaue Richtung ist Gefühlssache. Um nicht gerade aus Angst vor einem Überfall „ein Männlein steht im Walde“ zu singen, kann man sich beim Laufen spannende Geschichten erzählen. Gerade glaubt man, hier wäre man ganz alleine, leuchtet ein Gesicht mit langen Haaren am Waldrand auf, beleuchtet durch ein modernes Smartphone. Ach – hier liegt jemand auf einer Bank und kontrolliert nachts seine mails. Ein Geisterbahn-Gefühl greift nach der Seele.
Am Ende der Schneise erscheint das Licht einer Laterne. Die Strasse am Rande des Tiergartens nähert sich. Jetzt nur noch zwischen Philharmonie und Gemäldegalerie über den Matthäus Kirchplatz schlendern, dann sieht man auch schon die Seitentreppe, die zum steinernen Plateau, auf der die „Neue Nationalgalerie“ steht, führt.
Hier gibt es eine Ausstellung geöffnet von 22.00 Uhr bis 3.00 Uhr früh. Von Aussen, seitlich ist nichts zu sehen, die Vorhänge sind zugezogen. Vor der Eingangsseite stehen einige Gestalten und nun kann man in den modernen, grossen Raum blicken. Mit grossen Projektoren werden von Hand bemalte Glas-Dias aus einer Performance von 1966-1967 des Licht-Künstlers Otto Piene auf halbtransparente Leinwände und eine fast raumhohe Kugel geworfen. Unglaubliche Tiefen und farbige Abfolgen tun sich auf. Die Menschen lagern auf dem Boden oder gehen herum…. eine entspannte Atmosphäre. Ein paar Bilder zeige ich. Ausstellung bis 31.08.2014, kostenlos
P1120612-imp

 

P1120614-imp

P1120615-imp

P1120617-imp

P1120618-imp

P1120623-imp

© Kormoranflug 2014

LUSOFONIA

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Auflösung des Tagesrätsels von gestern. Am Wasser war ich beim Festival: WASSERMUSIK 2014 Titel: LUSOFONIA auf der Dachterrasse, Haus der Kulturen der Welt in Berlin. Getanzt wurde zu Àfrica Negra, aus São Tomé & Principe und die Silhouette der ehemaligen Kongresshalle -im Berliner Volksmund: schwangere Auster- wurde mit Lightshow und dem sich verändernden Wolkenhimmel zur Bühne.

P1120602-impKorm

P1120603-imp

P1120606-imp

P1120609-imp

 

P1120607-imp

© Kormoranflug 2014

Thai + Madeira

Schlagwörter

, , , ,

Alles blüht auf meinem Gewürzbalkon. Tomaten, Minze, Erdbeeren, African-blue, Olivenkraut, drei Salbeisträucher, Zitronen-Thymian, Thymian, Bohnenkraut. Zwei Büsche in einem Topf haben sich angefreundet: Thaibasilikum „siam queen” und der Madeira-Buschbasilikum „ocimum selloi“ . Die Bienen, Hummeln und andere fliegende Lebewesen sind erfreut.

Thai+Busch

© Kormoranflug 2014

Engel

Schlagwörter

, , , , ,

Als ich endlich hoch genug geflogen war, konnte ich die ganze Gestalt des Engels erkennen. Ein schöner Engel. Er hatte einen wunderbaren Ausblick auf die Erde. Auf meine Frage, wie sich die Rückenschmerzen entwickelt haben und ob er die Ratschläge der heilenden Fee Raa befolge: „die Flügel im Geiste immer möglichst nach hinten unten zu halten“ errötete er und wendete den Blick scheu ab. Eine Träne lief über sein Gesicht-

Engel II

 

© Kormoranflug 2014

Fava

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Für Fava gibt es unzählige Rezepte. Die Santorin-Linsen finde ich am Besten. An die Küche von Santorin (Imerovigli) ist dieses Gericht angelehnt. In Berlin greife ich zum Ersatz und mache die Fava aus Kichererbsen. Frische Kichererbsen mit Salz, Lorbeerblatt mit Wasser bedeckt über Nacht einweichen und 45 Minuten gar kochen. Mit dem Pürierstab zerkleinern, das Olivenöl und die Gewürze unterrühren mit Salz abschmecken und pürieren

Für die Sosse die Schalotten und die Knoblauchzehen mit Olivenöl glasig dünsten, die Salbeiblätter dazugeben, das Olivenkraut und etwas Salz zugeben. Die geschälten Tomaten grob zerkleinern, das Tomatenmark zugeben und alles 10 Minuten köcheln lassen. Chili in Form von Flocken, frisch (vorsichtig dosieren) oder aus dem Glas (Sambal) nach Geschmack dazurühren.
Die Kapern unterheben und die Sosse nur noch ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Fava (Püree) lauwarm in den Teller geben und eine Delle in die Mitte drücken. Die Sosse in die Kuhle schöpfen und mit frischen Minzeblättern bestreuen.

  • Fava Püree
  • 220 g Kichererbsen trocken
  • 2 TL Salz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 ml natives Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Ras el Hanout
  • Für die Sosse
  • 2 Schalotten in feine Scheiben schneiden
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 20 g Tomatenmark
  • 2 EL Kapern gewässert
  • 2 EL Salbeiblätter grob geschnitten
  • 1/2 EL Olivenkraut
  • 1/2 TL Chili
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL frische Minzeblätter gehackt
  • frisch gemahlenen Pfeffer

 

Fava2014
© Kormoranflug 2014

-land SO 36

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Über Deutschland und die Hitze in Brasilien schreiben kann jeder. Beim neuen Modewort  …-land verdient eine Produktionsfirma mit, das Wort wurde als Wortmarke geschützt. Nach dem eigenartig hohen Sieg der rot-schwarz auftretenden Mannschaft trauen sich noch mehr Leute Flagge zu zeigen. Nun, ich bin für Europa und für -land SO 36. In -land SO 36 haben sie einfach die schönsten geschmückten Balkone!

-land2014

© Kormoranflug 2014

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 178 Followern an