Schlagwörter

, , , ,

Nach dem Film „der dritte Mann“ träumt jeder von den geheimen Einstiegen in die Unterwelt.

Meist sind die Bauwerke in Berlin unbekannt und getarnt.

Einstiegsäule

Herausbekommen wo sich ein Einstieg befindet, kann man, wenn man lange genug vor einem Objekt „Einstiegsäule“ wartet… und wartet… eines Tages fährt an der Strasse ein unscheinbarer, grauer geschlossener Ford-Kombi-Kleintransporter vor.

In diesem Augenblick öffnet sich die Türe der GASAG-Einstiegsäule wie von Geisterhand und heraussteigen grosse ernste Jungs mit weissen Helmen wie beim Höhlenwandern und grauen Overals mit der Aufschrift: GASAG.

Die murmeln was von Strecke, Undichtigkeit und entschwinden im grauen Kombi.

Ein Blick genügte um die Wendeltreppe in dem litfaßähnlichen Objekt nach unten zu sehen.

Der Einstieg führt zu Räumen parallel zu den U-Bahn-Bahnhöfen und Tunnels.

Über eine Haube aus einer kleinen Aluminiumdrehform auf dem Dach der runden Säule werden die Katakomben entlüftet.

Neben der Einstiegssäule steht noch eine originale Litfaßsäule für die Unterhaltung beim Warten….

Gestern war ich mal wieder da an der berühmten „Einstiegsäule in die Unterwelt“.

Advertisements