Schlagwörter

, , , ,

Die traubigen weissen Blütenstände im Frühling lassen die Felsenbirne hell erleuchten.

Das ganze Jahr zeigt sie sich als harmonischer, silbriger und genügsamer, stadttoleranter Strauch oder Baum. Das frische Grün der Blätter färbt sich im Herbst kupferrot.

Ganz lecker sind die zuerst roten, später violetten Felsenbirnenfrüchte (Miniäpfelchen) mit Vitaminen und allerlei medizinisch wertvollen Stoffen: blutdrucksenkend, helfen bei Hals- und Mundentzündung, Schlafstörungen und können ähnlich Heidelbeeren zu einer wild-leckeren Marmelade verarbeitet werden.

Die Grünfinken warten in den Bäumen, wird die erste Frucht rot, wird schon mal geknabbert.

Das Berliner Kanzleramt schmückt sich mit auf hohen Betonsäulen stehenden Felsenbirnen in der Eingangsfassade.

Nachtrag: Erntezeit beginnt 01. Juli 2010

Advertisements