Schlagwörter

, , , , , , ,

Beim Anblick wird jedem sofort klar, hier gibt es keinen Schnee. Nur so ist die luftige Flugdachkonstruktion mit drehenden V-Stützen und verschieden hohen Parkebenen erklärbar. Ein Gebäude von Herzog & de Meuron verschiebt den high-society-Pulsschlag der Lincoln Road zur Nummer 1111. Hier und in der Umgebung entstanden neue In-Stores und in den Cafes am neu gestalteten Fußgängerbereich mit Wasserbecken und geschwungenen Betonkanten trifft man sich und führt den neuesten Chic von Miami-Beach aus.

Im Erdgeschoss des Parkhauses befinden sich ein teures Mexiko-Bar-Restaurant, ein Nespresso Flagshipstore und einige teure Designer-Bekleidungsgeschäfte. Das Parkhaus ganz in rohem Sichtbeton gehalten, ist durch die offene Konstruktion und manchmal bis zu 6 Meter hohen Lufträume leicht und hell. Die Auffahrten sind bequem und großzügig mit jedem SUV oder Van zu meistern. Im obersten Geschoss gibt es einen Nachtclub mit Dachgarten und im Zwischengeschoss den Ableger eines Modelabels.

Der Ausblick über South Beach ist toll, zeigt aber auch die Energie-Verschwendung der heruntergekommenen Klima-Anlagen auf den Dächern der Umgebungsbauten.

 

© Kormoranflug 2011

 

Advertisements