Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Natürlich musste hier ein Vogel in black kommen, um zu erkennen was hier im Aerodynamischen Park von Adlershof von Berlin los ist. So steht der 20 m hohe Trudelturm, der ganz klar als Behausung erkennbar ist, exponiert am Feld und davor tummeln sich Mini-Raumschiffe, die angeblich mit Kunst und Ton über die früheren Ereignisse des Flugfeldes Johannisthal Geräusche von Flugzeugen und ähnlichem von sich geben.

Natürlich wurde der Turm bereits 1930 zusammen mit anderen eigenartigen Bauwerken als absolute technische Innovation am Rande des Flugfeldes Berlin-Johannisthal errichtet und von Aliens den menschlichen Wissenschaftlern nahe gebracht.

Hier konnte man angeblich torkelnde, trudelnde Flugzeuge mit Hochgeschwindigkeitskameras beobachten und geführte Luftströme so regulieren, dass sie der Fallgeschwindigkeit des Models entsprachen. Wer brauchte das nach der Bruchlandung im sogenannten Flugfeld? Natürlich die Aliens von Adlershof.

Aber seit 2005 haben Sie Ihre Flugobjekte im ganzen Park stationiert und versuchen uns unter dem Deckmantel der Kunst weiter in die Irre zu führen.

Der Vogel in black übernimmt

Kormoranflug 2012

Advertisements