Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

 

In München hatte ich zwei Jahre als Puppenspieler gearbeitet. Ein mechanisches Theater war hier meine Heimat. Es wurden abstrakte Puppen gebaut, Aliens die aus runden Körpern Füsse, Arme und einen Kopf herausfahren konnten. Die Bühne war in ihrer Grösse auch für Menschen geeignet. Schwarz gekleidet wurde mit Stockpuppen, abstrakten Elemente, Marionetten, Menschen in abstrakten Kostümen, Puppenmenschen, Videos, Lichteffekten und Toneffekten gearbeitet. Das Theater war als Hommage an das Triadische-Ballett von Oskar Schlemmer aus den 20iger Jahren geschaffen worden.
Nachdem ich als Kormoran mit dem Fischen angefangen hatte, blieb in einem meiner Koffer noch der „Opa“ eine realistische Marionetten-Figur ca. 65cm hoch und eine Stabpuppe/Schattenpuppe aus Yogakarta, Indonesien über. Manche Freunde meinen, ich könnte die Wahrheit nur über meine Puppen ausdrücken.
Besonders freute ich mich bei einem Spazierflug die Puppenwerkstatt Kobalt in Neukölln zu sehen – die abstrakten Stabpuppen haben durch das Schaufenster gleich zu mir gesprochen.

© Kormoranflug 2017

Advertisements