Schlagwörter

, , ,

In Anlehnung an ein Lunch-Essen im „Restaurant Villa Berower Park“, Basel bei der Fondation Beyeler habe ich das vegane Gericht mit dem Hauptakteur Quinoa – gekocht im Rote Beete Saft mit einem Schuss Orangensaft – zusammengestellt.
Am Schluss wird eine bereits gekochte Knolle Rote Beete in Würfel ca. 1,5cm dazugegeben.
Dazu gibt es die von beiden Seiten in Sonnenblumenöl und etwas Knoblauch angerösteten Auberginenscheiben mit einem Schuss Balsamico und Kräutern mariniert sowie einen Salat aus Friseé, Gurke, Cherry-Tomaten, getrockneten Tomaten, kleine grüne Paprika mit einem Wasabi-Senf-Dressing angerichtet. Das richtige Lunch-Gericht für heisse Tage.

Für 3-4 Personen
150 g Quinoa
150 ml Rote Beete-Saft
100 ml Orangensaft
50ml Wasser
1 Prise Salz, 1 Prise Koriander gemahlen

1 Knolle gekochte Rote Beete in Würfel 1,5cm

2 Auberginen marmoriert in Scheiben 1,4cm
1 Prise Salz zum Auslösen der Bitterstoffe
Wasser zum Abspülen nach 10 Minuten
trocken tupfen

5 EL Sonnenblumenöl
2 Knoblauchzehen angedrückt
2 EL Balsamico Bianco
1/2 TL gehackte Oregano
1/2 TL Thymian
2 Prisen Salz

200 g Friseé Salat gewaschen
4 Cherry Tomaten geviertelt
2 EL getrocknete Tomaten klein geschnitten
1/2 Gurke geschält in Stiften
1/2 kleine grüne Paprika in feinen Streifen
3 cm Wasabi aus der Tube und 1/2EL Löwensenf
2 EL Balsamico Bianco
4 EL Rapsöl naturtrüb
Salz und Pfeffer
© Kormoranflug 2018