Schlagwörter

, , , , , , ,

  • Aubergineneintopf aus Sizilien Meine italienischen Freunde sagen dazu „Melanzane Siciliana,“ viele sprechen auch von Caponata, obwohl man in manchen Gegenden von Sizilien auch noch andere Gemüse z.B. Paprika, Selleriestangen, Kartoffeln hinzufügt. Auberginen in 1,5cm Scheiben schneiden und salzen – nach einer Stunde wieder abwaschen (um Bitterstoffe herauszuwaschen, trocken tupfen und in ca. 3-4 cm grosse Stücke schneiden. In einer grossen tiefen Pfanne die Auberginen mit dem Öl anbraten und wenden. Dann die Zwiebeln, Knoblauch, das Tomatenmark und Zucker zugeben und wenden. Flamme zurückschalten und nun leise 20 Minuten köcheln, Essig, Kapern und Kirschtomaten (nach Geschmack auch 1 Handvoll grüne Oliven ohne Stein) hinzugeben und das Gericht weitere 15 Minuten heiss ziehen lassen. Mit Salz – Essig und Olivenöl abschmecken und je nach Geschmack mit frischem Oregano und Petersilie bestreuen. Das Tomatenmark kann auch durch 4 richtige sonnenreife Tomaten ersetzt werden.
Am Besten soll die Melanzane Siciliana am nächsten Tag aufgewärmt schmecken. Servieren als leicht warme Vorspeise mit hellem frischen Bauernbrot (bei mir Bratkartoffeln).  
  • 2 schöne grosse Auberginen
  • 2 rote Zwiebeln geschält und gehackt
  • 2 Knoblauchzehen in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Kapern
  • 3 EL Weissweinessig mild
  • 2 TL Zucker
  • 5 -7 EL Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 200 g Kirschtomaten reif, halbiert
  • Oregano, Petersilie und grüne Oliven, Pfeffer nach Geschmack
Jede Familie hat ihr eigenes Rezept. © Kormoranflug 2018
Achtung beim Hinterlassen eines Kommentars oder Benutzung des Like-Buttons: Beachten Sie die Menüseiten Impressum und Datenschutz. Mit dem Absenden des Kommentars oder Benutzen des Like-Button erklären Sich sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch wordpress.com einverstanden!