Schlagwörter

, , , ,

ein Klick machts grösser

Am Eingang zur S-Bahnstation Nöldnerplatz. Ein Akkordeonspieler begleitet mit volkstümlicher Musik den Weg. Zuerst muss man nach unten gehen und vom Halbgeschoss wieder die Treppe hinauf zu den S-Bahn Gleisen steigen. Von hier geht es zum Alexander Platz Berlin in zwölf Minuten.

Der Durchgang zur anderen Seite ermöglicht es auch in das von Bahngleisen umschlossene Wohngebiet Victoriastadt zu gelangen. Im nach einer der Strassen benannten „Kaskelkiez“ stehen noch Betonhäuser mit neoklassizistischen Stilelementen der Berliner Cement Bau AG aus dem Jahr 1871 -1875. Versuchshäuser aus Gussbeton wegen Geldknappheit für die Colonie Victoria-Stadt.

ein Klick machts grösser

© Kormoranflug 2021 C 02 19

Achtung beim Hinterlassen eines Kommentars oder Benutzung des Like-Buttons:
Beachten Sie die Menüseiten Impressum und Datenschutz. Mit dem Absenden des Kommentars oder Benutzen des Like-Button erklären Sich sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch wordpress.com einverstanden!