Schlagwörter

, ,

Auf der Suche nach einem neuen Heim bin ich auf ein sehr schönes Haus von 1516 gestossen. „Das Haus der einsamen Freude“ für  Eon Jeok Lee, dieser liess sich dieses Haus bauen um sich nach Rückzug aus dem politischem Leben den Lehren des Konfuzius zu widmen. Durch Mauern und Tore ist der Garten in drei unterschiedliche Raumelemente gegliedert. Das Gebäude harmoniert mit dem Wald, dem Wasser und den Steinen. Ein Pavillon am Fluss, ein Ort in dem Menschen und Natur miteinander kommunizieren. 

Seht es Euch selbst an, in der Zeit der Kirschbaumblüte.

gefunden und fotografiert von © Kormoranflug 2021 0421

Achtung beim Hinterlassen eines Kommentars oder Benutzung des Like-Buttons:
Beachten Sie die Menüseiten Impressum und Datenschutz. Mit dem Absenden des Kommentars oder Benutzen des Like-Button erklären Sich sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch wordpress.com einverstanden!