Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Auf dem Winterfeldmarkt am Samstag bildete sich eine lange Schlange um an einem Stand tolle frische Pfifferlinge zu erwerben. Eineinhalb Schütten in eine Papiertüte brachten genau 505 gr. auf die Waage und ein Extrapilz wurde vom Verkäufer noch als Rabatt hinzugegeben. Einen Bund Petersilie ging auch noch als Beigabe in die Tüte. In der Schlange wurden währenddessen unter den Wartenden verschiedene Zubereitungsarten für Pilze, Pfifferlinge und Steinpilze diskutiert.
Meine Entscheidung war für Pfifferlinge mit Pasta.

P1150518-imp

500 g Pfifferlinge
1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
3 Stck Schalotten, gehackt
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Butterschmalz
3 EL Butter
1/2 TL Meersalz
1/ 2 Glas trockenen Weisswein
2 Prisen Pfeffer schwarz
3 Hände voll Petersilie gehackt

250 g Fedelini
Salzwasser

2 Eigelb
1 ganzes Ei
3 EL Sahne
1 Prise Meersalz
1 Prise Pfeffer schwarz

Die Pfifferlinge mit einer Pilzbürste reinigen, grössere verunreinigte Stellen mit einem Tuch abreiben, die Stiele anschneiden und kaputte Teile sorgfältig wegschneiden. Grosse Pilze halbieren. Diese Pilze waren sehr frisch, deshalb war das Putzen nicht so schwer.
Das Öl mit dem Butterschmalz erhitzen, den Knoblauch glasig werden lassen und die Pilze in die Pfanne geben und von allen Seiten leicht anbräunen. Die Pilze leicht salzen, die Schalotten zugeben und glasig werden lassen, alles mit einem halben Glas Wein ablöschen, die Petersilie hinzugeben und kurz mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Die kalte Butter unterziehen und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Die Fedelini nur 4 Minuten richtig aldente kochen und abgiessen. Die Eier und Sahne mit einer Prise Meersalz und etwas schwarzem Pfeffer mit einer Gabel verrühren. Die warmen Fedelini mit den Eiern überziehen evtl. etwas vom Nudelwasser zugeben.

P1150522-imp

Fedelini und Pfifferlinge in einem angewärmten Teller servieren.

© Kormoranflug 2015

Advertisements