Schlagwörter

, , , , , , , ,

IMG_6925

Die kommt bestimmt aus der Hölle und lebt an der Spree. Ein schwarzer Rabenvogel schmückt sich gerne mit den feurigen Blütenständen der Montbretien. Die Blätter sind schwertförmig, scharf und stechen ab April/Mai aus dem Staudenbeet hervor. Lange wartet man auf die Blüten und rätselt ob der Winter zu hart war. Ab Juni schiessen die peitschenähnlichen gebogenen Zweige mit am Ende angesetzten Ähren und einer Vielzahl von Einzelblüten, fast über Nacht nach oben und wiegen sich bis einmeterzwanzig hoch im Wind. Vom Stiel zur Spitze hin öffnen sich dann im Juli alle paar Tage mehrere Einzelblüten und machen aus dem Staudenbeet ein rotes Feuermeer.

Von Weitem erinnern die aus Südafrika stammenden Pflanzen an einen wilden Orchideengarten in Asien. Setzt man sich zur Meditation davor, gleitet man geistig über die im Wind wiegenden roten Wellen davon in eine andere Welt.

Die feuerrote Crocosmia Lucifer hat einen in den Bann genommen.

© Kormoranflug 2009

IMG_6912_2

Advertisements