Weihnachtsfeier

Schlagwörter

, , , , , ,

Wo Berliner abtanzen, kann man sehr gut speisen. So sitzt es sich wunderbar nahe und gegenüber an schmalen Tischen in Clärchens Ballhaus. Die Tische sind gerade mal 48 cm breit, so kann nach anfänglichem steifem Sitzen auch mal etwas gefüsselt oder getreten werden.
Zum Essen gibt es deftige Hausmanns-Kost z.B.: echtes Wiener Schnitzel mit Kartoffelgurkensalat und Preiselbeeren oder Brust und Keule von der Ente mit Knödel und Blaukraut. Aber auch eine grosse Pizzakarte, veganes und Salate stehen auf dem Programm. Die Wein- und Getränkepreise sind zivil und der Kellner Max serviert mit grosser Profession und Originalität, alles kommt schnell, begleitet mit verbindenden Sprüchen. Bleiben die Mitwirkenden der Weihnachtsfeier lange genug geht es nahtlos ins DJ und Balltheater ab. Hier tanzt wirklich jeder!
Für besonders „Tanzkundige“ sei der Spiegelsaal in der ersten Etage genannt. Hier gibt es je nach Wochen-Tag: Salsa, Argentinischen Tango, Swing oder klassische Tänze. Teilweise mit Einführungen (Minitanzkurs) im voraus.

Frohe Weihnachten wünscht Euch allen Euer Kormoran.
© Kormoranflug 2017

Information zur Geschichte und den Programmen:
Öffnungszeit: 11.00 Uhr bis……
Clärchens Ballhaus
http://www.ballhaus.de
Auguststraße 24, 10117 Berlin

Advertisements

Ein Traum

Schlagwörter

, , , , , , ,

Die Idee war einfach Klasse. Die angepriesene Baulücke mass ungefähr 4,20m x 12,00m und war 22,0 m hoch. Ideal um 10 Koi-Becken, auf einem automatischen Lagersystem, übereinander einzubauen. Jederzeit konnte man mit Tastendruck ein Becken herunterfahren und pflegen. Das Ganze oben und von der Seite verglasen und fertig war die Fischfabrik in der Stadt. Wer wollte, konnte noch entlang der Süd-Brandwand im Hof Tomaten mit dem Fischabfluss-Saft ziehen. Ein Ökosystem das mit wenigen Strichen schnell im Computer aufgezeichnet war. Die Zeichnung im Computer war fertig und so sandte ich diese zum neuen Super-Drucker.

Die guten Mitarbeiter haben den neuen schicken weissen Drucker (der selbst spricht und in alle Systeme eingebunden ist) mit einem Passwort versehen. Damit keine Überschneidungen mit den Sprachsteuerungen von Säule von A: hey A mach mal das Licht aus und auch mit Elementen von G: hey G, ist ein Einbrecher vor der Türe? entstehen, haben sie ein Lied von der Band Abba gewählt. Dieses Lied sollte man dem Drucker vor summen und schon macht er seine Arbeit.
Bloss welches Lied?
Früher war ich schon kein Abba Fan. So versuchte ich alle mir bekannten Lieder zu summen. Leider gab es in dieser Nacht keinen Ausdruck der genialen Fischzucht.

© Kormoranflug 2017

Letzte Ruderer

Schlagwörter

, , , ,

Am See ist jetzt endlich Ruhe eingekehrt. Die meisten Boote sind im Winterlager. Der See gehört nun den grossen Raubmöwen, den Haubentauchern, der Schwanenfamilie, den Enten, den Blässhühnern und den Kormoranen.
Am Sonntag, 1. Advent kamen die letzten Ruderer (sitzen mit dem Rücken zur Fahrtrichtung) zum Training. Paddler (sitzen mit dem Gesicht zur Fahrtrichtung) habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

© Kormoranflug 2017

Dunkles Grauen

Schlagwörter

, , , , , ,

Da braut sich etwas zusammen. Glyphosat vergiftet die Äcker. Das Samengut der sogenannten Nutzpflanzen wird dazu herbizidresistent gentechnisch verändert. Bienen und Vögel finden keine Nahrung mehr. Wir erkranken an unbekannten Nervenkrankheiten.

Dunkles Grauen!

© Kormoranflug 2017

Fotos Kunstmuseum Ahrenshoop © Kormoranflug 2017

Kürbis Quitte Nordseekrabben

Schlagwörter

, , , , , , ,

In der Herbst-Zeit ist unbedingt wieder eine Kürbis-Suppe angesagt. Da die liebe Nachbarin ihren Quittenbaum wegen eines Sturmschadens „Not-ernten“ musste, habe ich mich auf eine fruchtige Mischung eingelassen.
Den Kürbis, die Quitte, die Kartoffel und die Schalotten im Topf mit Olivenöl anschwitzen und dann
mit Gemüsebrühe oder Wasser angiessen. Salz dazu, Pernod und Zimtstange dazu und 20 Minuten köcheln. Zimtstange herausnehmen. Alles in die gewünschte Konsistenz pürieren. Mit dem Essig und dem Zitronensaft, Salz abschmecken. Falls die Suppe zu fest ist, etwas Gemüsebrühe unterrühren.

Die Nordseekrabben mit Goa-Curry vermengen und wirklich nur sehr kurz im Rapsöl wenden, mit Pfeffer und Salz abschmecken
Kürbis/Quittensuppe aufschäumen und mit der Einlage servieren.
Die Quitte gibt der Suppe eine fruchtig säuerliche Note.

– 1 kleiner Hokkaido Kürbis geschält in Stücke
1 Quitte geschält in Stücke
1 mehlige Kartoffel geschält in Stücke
1 Schalotte fein geschnitten
400 ml Wasser oder Gemüsebrühe
1,5 TL Meersalz
1 EL Estragon-Essig
1 EL Zitronensaft frisch gepresst
1 Schnapsglas Pernod
1 Zimtstange
2 EL Olivenöl

Einlage
200 g Nordseekrabben geschält
1/2 TL Goa Curry (Ingo)
2 EL Rapsöl
1 Pris Meersalz
Pfeffer von der Mühle frisch gemahlen

© Kormoranflug 2017

Bottarga

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Die Sarden lieben den Bottarga di Muggine, den Rogen der Meeräsche. Mit dem italienischen Koch aus Rom „Luciano Valabrega“ stimme ich überein: man liebt Bottarga oder man hasst ihn.
Der Kormoran liebt das Gold der Sarden. Der gesalzene und getrocknete Bottarga kann schnell mal 12,00 €uro für 80 Gramm kosten. In Berlin gibt es nur wenige Möglichkeiten diese Spezialität zu bekommen – wie schön dass Freunde, die aus Sardinien zurück kamen, etwas Rogen mitgebracht haben.

Der Bottarga verträgt nicht viele andere Komponenten und Geschmäcker neben sich. Man isst ihn z.B. in dünnen Scheiben mit etwas Olivenöl und ein paar Tropfen Zitrone zum Brot.

Mein Lieblingsgericht sind Spaghetti con Bottarga.
Die Spaghetti oder auch Fedelini kocht man im Salzwasser bissfest. Für 2-3 Personen werden 4 Knoblauchzehen geschnitten, mit einer getrockneten Peperoncino und 5 EL Olivenöl goldbraun mit nicht zuviel Hitze angebraten. Die Spaghetti abgiessen und mit dem heissen Öl vermischen.
Etwas frische Petersilie oder Minze gehackt und eine Prise Pfeffer gemahlen darüber streuen und nun ca. 50 g Bottarga teilweise in ganz feine Scheiben schneiden und den Rest darüber reiben.
Dazu einen gut gekühlten sardischen trocknen Weisswein (Vermentino).

2-3 Personen
250 Gramm Spaghetti oder Fedelini
3 Liter Salzwasser
5 EL Olivenöl
4 Knoblauchzehen gehackt
1 Peperoncino oder Chili angedrückt
50 gramm Bottarga di Muggine
1 EL Minze und Petersilie gehackt
1 Prise gemahlenen Pfeffer

© Kormoranflug 2017

Kormoran

Schlagwörter

, , , , , ,

Ein Kormoran ist schwer zu verstehen. Schon beim ersten Morgengrauen fliegt er zu den Fischgründen um die noch schläfrigen Fische zum Frühstück zu verspeisen. Zurück geht es knapp über der Wasseroberfläche, mit einem Auge kann er erkennen wohin sich die Fischschwärme später aufmachen werden.
Auf den Pfählen vor dem Brackwasser gibt es die schönsten Sonnenplätze. Der Platz muss mit Kapriolen, spektakulären Landungen, Rangeln und kehligen dunklen Lauten in der Gemeinschaft erkämpft werden. Durch Wedeln mit der Flügelpracht verschafft er sich den nötigen Sitzplatz.

Das Gefieder muss getrocknet werden.

© Kormoranflug 2017