chillen

Schlagwörter

, , ,

Am Wochenende mal richtig abhängen, gammeln, faulenzen, limen, abhängen, erholen mit diesen anstrengenden jugendlichen Schwänen. Schönes Wochenende vom Rummelsburger See.

© Kormoranflug 2017

Advertisements

Kormorans Lebensstil

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Wie lebt so ein Kormoran und was ist ihm wichtig. Natürliche lebt er am Meer an einer Bucht. Hier sollten nicht zu viele Häuser sein, das Meer und der Himmel sollen mystisch schimmern. In der Bucht muss es viele und verschiedenfarbige Fische geben.

 

Am Haus vom Kormoran müssen Fische in der Fassade dargestellt sein. Leider musste das Haus ockerfarben angestrichen werden. Die Denkmalpflege ist in allen Ländern nicht leicht zufriedenzustellen. Die Türen und Fenster und das Motorbike durften schwarz sein, die Lieblingsfarbe des Kormorans.

 

Wenn ein Kormoran den ganzen Tag fliegt, schwimmt und taucht, braucht er auch einmal eine Erholung, dafür hat der Kormoran natürlich ein Segelschiff. Klar die meisten motoren so herum, der Kormoran aber liebt es mit den Winden zu ziehen.

Die Freunde des Kormorans sind in der ganzen Welt unterwegs. Vor Kurzem erhielt der Kormoran ein Selfie von alten Freunden aus Tromsø, Norwegen. Norweger kennt der Kormoran nur aufgrund Ihres herzlichen Wesens, des hervorragenden Lutefisk, der hohen Kenntnis von Osteopathie. Sie lieben es, im Sommer die tiefen Fjorde locker zu durchschwimmen.

 

 

© Kormoranflug 2017

Taxi

Berliner Seelen

Schlagwörter

, , , , , , ,

Jeder stellt sich unter einer Berliner Seele etwas anderes vor. Mich interessiert das baguetteähnliche Weissbrotgebäck aus Dinkel oder Weizen-Dinkel Gemisch.
Beheimatet ist der Begriff Seelen hauptsächlich in Oberschwaben, Franken und im Allgäu. Hier entstand die schwäbische Seele, aussen knusprig innen weich, grosse Blasen, leicht feucht.
Der Ursprung hat tatsächlich mit den armen Seelen – Bedürftige, die mit Seelenbroten gespeist wurden, zu tun. Auch soll es mit Allerseelen in Verbindung gebracht werden obwohl es auf einen kultischen Brauch im vorchristlichen Totenfest zurückgeht.
Der Teig mit Dinkelvorteig hat eine mindestens 8 Stunden lange Teigführung, er hat einen hohen Feuchtkleberanteil durch das Dinkelmehl. Die Grundform wird mit der nassen Hand geformt/gezogen/geschlenzt, was die Berliner Bäcker mehr oder weniger gut hinbekommen. Die Schwäbische Seele wird mit Kümmel und Salz bestreut und mit grosser Feuchtigkeit im Backofen durch Wasserzugabe (Schwaden) gebacken.
Jeder hat so seinen für ihn typischen Bäcker in der Heimat und macht hier den Geschmack einer echten schwäbischen Seele fest – an diesen Seelen muss sich die Berliner Seele messen.

Mein persönlicher Test gab folgende Ergebnisse:
-Schwäbischer Bäcker, eher wie ein zu trockenes Baguette, nichts für den Vogel.
-Beumer und Lutum, Cuvrystrasse 22, wirklich sehr gute Dinkelseelen – leider nur am Samstag- kein Foto.
-SoLuna, Gneisenaustrasse 58, etwas zu schwer, etwas zu dicht und nicht sehr locker geschlenzt,
aber wenn die Seele leidet eine Möglichkeit, Foto 1 Zwilling
-Mehlwurm in der Marheineke-Markthalle, nahe an der Traumseele, 100 % Dinkel, täglich wird gebacken, manchmal zuviel Kümmel Foto 2

 

© Kormoranflug 2017

Spaghetti Pescatore

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Sieht ein Kormoran einen frischen Fisch, fallen ihm natürlich viele Rezepte ein. Auf dem Markt gab es da noch den Stand von „Pasta e Piú“. Die frische italienische Pasta stellen hier in Berlin seit 13 Jahren Mitra und Reza her und verkaufen diese auf einigen Märkten. Tagliolini waren aus, deshalb sollen es frische Spaghetti (150g pro Person) sein. Die Bronze-Werkzeuge von Reza und Mitra formen diese Spaghetti quadratisch im Querschnitt. Der frische Barsch reicht locker für 2-3 Personen.

350 g Spaghetti frisch
3 Liter Wasser
1-2 EL Meersalz

250 g Barsch/ Rotbarsch, 1 Filet
1TL Berbere
2 Knoblauchzehen in Scheiben
2 EL Sonnenblumenöl
Meersalz

Sosse
400 g, 1 kleine Dose Tomaten
(bzw. frische Cherrytomaten ohne Haut)
2 EL Tomatenmark
2 EL grüne Oliven ohne Stein halbiert
1 EL Basilikum blau (wildes Purpur)
1 EL Buschbasilikum (Corfu)
1 Blatt Jamaika Thymian, fein in Streifen geschnitten
1 TL Olivenkraut
1/2 TL Meersalz
schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
2 EL Olivenöl

Zuerst den Fisch mit ganz wenig der äthiopischen Gewürzmischung (die ich vor allem bei Fisch liebe) einreiben und etwas ruhen lassen, in 3-4 cm grosse Stücke schneiden. Mit etwas Meersalz würzen und im Sonnenblumenöl leicht bräunen. Die Knoblauchzehen dazugeben, mit braten und dann leicht ziehen lassen. Der Fisch soll noch nicht ganz durch sein.

Die Tomaten zerkleinern, Tomatenmark einrühren, Olivenkraut und Oliven dazugeben. Sosse über den Fisch geben und unterheben. Jamaika-Thymian, Basilikum und Buschbasilikum überstreuen und mit Meersalz, schwarzem Pfeffer und Olivenöl abschmecken.

Die frischen Spaghetti brauchen im kochenden Salzwasser gerade mal 3 Minuten köcheln, schon sind sie fertig und haben Biss. Abgiessen und anrichten.

Dazu gibt es frischen Bio-Gurkensalat mit Dill vom Kräuterbalkon.

© Kormoranflug 2017

Letzte Stangen

Schlagwörter

, , ,

Bald ist es vorbei mit dem wunderbaren weissen Spargel. Vielleicht sollte man ein paar geschälte Stangen einfrieren. Aber jedes Gemüse hat seine Zeit. Mein Rezept soll einen Geschmacksanreiz bis zum 24.06.2017, Johannistag, Saisonende bringen.
pro Person 4-5 Stangen dicken Spargel aus Beelitz und Umgebung
also für 2 Personen:

8 Stangen Spargel, sauber geschält
300 ml Gemüsebrühe
300 ml Wasser
2 TL Zucker
1,5 EL Weisswein-Essig
1 TL Salz

350 g Drillinge, Kartoffeln, klein mit Schale geputzt
mit Wasser gerade nicht bedeckt
4 EL Salz

Mayonnaise anstatt Hollandaise
1 Ei
2 TL Elefantensenf
2 EL Zitronensaft frisch gepresst
2 Spritzer Worcester Sauce
1/2 TL Salz
1-2 TL Zucker
200-300 ml Sonnenblumenöl und Olivenöl gemischt

2 Scheiben Lachsfleisch vom Hällischen Land-Schwein, Bio
1 EL Sonnenblumenöl
2 Prisen Salz
1 Prise frischer schwarzer Pfeffer
1EL Estragon frisch gehackt
1,5 EL Teriyaki-Sosse zum ablöschen

Es ist ganz leicht ein wunderbares Gericht zuzubereiten. Derjenige, der in der Familie am besten schälen kann, schält den wirklich frischen Spargel mit dem Sparschäler und schneidet den Anschnitt ab.
Die Spargel in die Wasser/Gemüsebrühe-Mischung mit Zucker, Essig und Salz legen, er sollte knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein. Aufkochen und zurückdrehen und bei meiner im Foto gezeigten Dicke ca. 15-18 Minuten weiterziehen lassen. Einen Probespargel probieren, er soll gerade so durch sein, der Kopf darf nicht zerfallen.
Inzwischen die Kartoffeln mit Schale und Salz aufsetzen, bei den kleinen Drillingen reichen 16 Minuten Kochzeit.
Die Schweine-Lachse salzen und scharf von beiden Seiten in einer Pfanne 2 Minuten anbraten, zurückschalten mit Teriyaki-Sosse ablöschen und den Estragon dazugeben, etwas würzen und von der Platte nehmen, etwas nachziehen lassen.
Die Mayo anstatt der Hollandaise mag ich, da sie mich an die Kanaren erinnert und keine Milch darin enthalten ist. Wer möchte, kann noch eine Knoblauchzehe durch die Presse geben (nicht zuviel, sonst schmeckt man den Spargel nicht mehr). Die Zutaten: Ei, Senf, Zitronensaft, Salz, Zucker, Worcester Sauce, Sonnenblumen/Olivenöl in einen engen-Mixbehälter für den Stabmixer geben. Wie vom Kollegen Christian beschrieben, den Stab ausgeschaltet ganz nach unten geben und zuerst am Boden etwas mixen und dann ganz, ganz langsam angeschaltet nach oben herausziehen. Fertig ist die Mayo.

© Kormoranflug 2017